“Wir brauchen Feminismus, weil wir keine Lust mehr auf Geschlechterklischees haben!!!” “Wir brauchen Feminismus, weil mediale und gesellschaftliche ‘Schönheits’-Normen Frauen & immer jüngere Mädchen unter Druck setzen!” (Team von TERRE DES FEMMES) “Wir brauchen Feminismus, weil das Geschlecht nicht unsere Lebensentscheidungen bestimmen soll!” “Ich brauche Feminismus, weil Chancengleichheit unabhängig von Geschlecht und Herkunft noch immer keine Selbstverständlichkeit ist!” (Denise) “Ich brauche Feminismus, weil unsere Gesellschaft noch lange nicht gerecht ist!” “Ich brauche Feminismus, weil Frauen keine Randgruppe sind!” “Wir brauchen Feminismus, weil wir uns nicht zwischen Beruf und Familie entscheiden möchten!” “Ich brauche Feminismus, weil ‘Weiblichkeit’ mehr ist als Mutterschaft & ‘Mädchen’ kein Schimpfwort!” “Ich brauche Feminismus, weil Frauen genauso in Führungspositionen gehören wie Männer!” “Ich brauche Feminismus, weil meine Zukunft nicht fremdbestimmt sein soll” “Ich brauche Feminismus, weil mein Körper nicht dafür da ist, von anderen be- oder verurteilt zu werden!” “Ich brauche Feminismus,um eine freie, gerechte Welt zu verwirklichen, in der ich einfach Mensch sein darf!” “Ich brauche Feminismus, weil Männer nicht stärker oder klüger sind als Frauen!” “Ich brauche Feminismus, weil ich nicht mehr belächelt werden möchte bei feministischen Statements.” “Ich brauche Feminismus, weil meine Brüste und meine Gebärmutter nur mir gehören!” “Ich brauche Feminismus damit auch die ganz starken Frauen endlich mal ganz schwach sein dürfen!” “Ich brauche Feminismus für den Frieden auf der Welt!” “Ich brauche Feminismus, weil es sich lohnt, eine Frau zu sein!” “Ich brauche Feminismus, weil Frauen selbst entscheiden, wann und ob sie Kinder bekommen wollen – nicht die ArbeitgeberInnen.” “Wir brauchen Feminismus, weil alles andere ist Quatsch” “Wir brauchen Feminismus, weil Gleichstellung nicht vom Himmel fällt!” “Ich brauche Feminismus damit ich sagen kann, dass dich lesbisch bin und das ist wunderbar!” “Wir brauchen Feminismus, weil wir lieber gleich-berechtigt sind als später!” (AG der Gleichstellungsbeauftragten Region Hannover) “Wir brauchen Feminismus, weil sexualisierte Gewalt zu bekämpfen ohne nicht funktioniert!” (LAG der Notrufe Rheinland-Pfalz) “Ich brauche Feminismus, weil viel zu viele Frauen auf der Welt Gewalt erfahren!” “Ich brauche Feminismus, weil Macho-Gehabe scheiße ist!” “Ich brauche Feminismus für mehr Gerechtigkeit auf der Welt!” “Ich brauche Feminismus, weil ich die gleichen Berufschancen haben will!”
christine_lueders

Christine Lüders

(Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes)

„Ich brauche Feminismus, weil uns Frauen Gleichstellung nicht einfach zufliegt wie ein warmer Windhauch. Wir müssen selbst etwas dafür tun – immer noch und immer wieder. So lange Frauen weniger verdienen als Männer, so lange sie bei der Jobsuche oder beim Berufsaufstieg benachteiligt werden und so lange Männer glauben, das ...

manuela_schwesig

Manuela Schwesig

(Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend)

„Ich brauche Feminismus, weil an ihm unsere Zukunft hängt: Nur wenn Frauen und Männer partnerschaftlich und in tatsächlicher Gleichberechtigung miteinander leben und arbeiten, können wir die vielfältigen Herausforderungen unserer Gesellschaft lösen.“

Foto © Sedat Mehder
Foto © Sedat Mehder

Cem Özdemir

(Bundesvorsitzender der Partei Bündnis 90/Die Grünen)

"Ich brauche Feminismus, damit wir Männer unsere Rollenbilder hinterfragen und zu echter Gleichberechtigung beitragen!"

denise_m_baye

Denise M’Baye

(Schauspielerin und Sängerin)

"Ich brauche Feminismus, weil Chancengleichheit unabhängig von Geschlecht und Herkunft noch immer keine Selbstverständlichkeit ist!"

Foto © Pattloch
Foto © Pattloch

Sabatina James

(Buchautorin und Gründerin von Sabatina e.V.)

"Ich brauche Feminismus um klarzustellen, dass nichts Ehrenhaftes an Ehrenmorden ist!"

Tine Wittler
Foto © Axel Kirchhof

Tine Wittler

(Autorin und Moderatorin)

"Ich brauche Feminismus, damit mein Körper wirklich mir gehört. Denn er ist nicht dafür da, dass andere ihn ansehen und bewerten. Sondern dafür, dass ich mich auf dieser Welt so bewegen kann, wie es für mich ganz persönlich richtig ist."